Gürtelfarbenturnier 2022

Nach zwei schier endlosen Jahren Coronapause konnte endlich wieder ein Wettkampf ausgetragen werden: das Gürtelfarbenturnier des JT Steinheim in Kirchberg an der Murr! Voller Vorfreude auf ein wie immer ausgezeichnet durchorganisiertes Turnier in einer tollen Halle traten aus der Jugend Luisa, Leo und Paul an, die alle drei zweite Plätze erkämpfen konnten. Bei den Erwachsenen traten Bernd, Christian, Cyril, Lasse und Mikheili an, obwohl dieser erst vor wenigen Wochen überhaupt mit Judo begonnen hatte. Hier standen am Ende des Tages einige schöne Techniken, Spaß sowie das gute Gefühl, endlich wieder Mattenluft geschnuppert zu haben, zu Buche.

 

Zu den Bildern:

20220410-101146

Endlich auch einmal wieder eine Gürtelprüfung

Lange lange ist die letzte Gürtelprüfung her, und viele Kinder brauchten wirklich dringend einen neuen Gürtel. So wurde von den Trainern kurzerhand beschlossen, die sowieso für die Erwachsenen Judoka angesetzte Gürtelprüfung spontan auf die Kinder zu erweitern. So wurden diese etwas überrumpelt, aber am Ende durften sich Leonie, Jonathan, Natalia, Ilias und Vincenzo am Ende des Tages über ihren neuen gelben Gürtel freuen.

Im Anschluss durften dann auch bei den Erwachsenen nach ansprechenden Leistungen neue Gürtel in Empfang genommen werden. Carolin, Julia und Patrick erhalten den gelben Gürtel, Timo den orangenen, Stanislaw den orange-grünen und Christoph den blauen Gürtel.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen!

 

Glücklich mit neuen Gürteln: Christoph, Timo, Carolin, Julia, Patrick und Stanislaw mit Prüferin Sarah // Bild © JV randori Stuttgart

Zu den weiteren Bildern

Sarah am Start bei der Deutschen Einzelmeisterschaft

Durch ihre Platzierung bei der Deutschen Einzelmeisterschaft vor zwei Jahren sowie ihre Teilnahme an der Süddeutschen Einzelmeisterschaft konnte Sarah sich 2021 erneut für die Deutsche Einzelmeisterschaft qualifizieren. Pech bei der Auslosung bescherte ihr dabei in der ersten Runde direkt die spätere Finalistin Brausewetter als Gegnerin. Nach kurzem Abtasten gelang Sarah dann ein schöner Soto-Maki-Komi-Ansatz, ber ihre Gegnerin zu einer Bauchlandung zwang. Nach einem Seoi-Nage der Gegnerin fand sich Sarah jedoch in einem Kesa-Gatame wieder und musste sich geschlagen geben.
Durch den späteren Halbfinaleinzug ihrer Gegnerin durfte Sarah dann noch einmal in der Trostrunde starten. Gegnerin dort war eine alte Bekannte, gegen die Saran 2019 noch sehenswert mit Ura-Nage gewinnen konnte. Auch in dieser Begegnung erkannte Sarah erneut die Gelegenheit, Ura-Nage anzusetzen. Dieses Mal wurde sie dabei jedoch leider gekontert und musste sich so erneut geschlagen geben. Damit war Sarah 2021 leider ohne die Finalrunde zu erreichen ausgeschieden.

 

Sarah wirft Soto-Maki-Komi // Bild © JV randori Stuttgart