Diese Woche voraussichtlich erneut kein Outdoortraining

Liebe Judoka, liebe Eltern,

für Dienstag, den 11. Mai sind wieder Regenschauer angekündigt, zudem ist am Donnerstag Christi Himmelfahrt. Daher findet diese Woche kein reguläres Outdoortraining statt. Allerdings suchen wir derzeit nach Möglichkeiten, um Training auch an anderen Wochentagen und auch während der Pfingstferien anzubieten. Wenn sich diese Ideen umsetzen lassen, werden wir dies dann auf der Homepage entsprechend ankündigen.

Beste Grüße

Das Trainerteam

Diese Woche voraussichtlich kein Outdoortraining zu den regulären Terminen

Liebe Judoka, liebe Eltern,

für den morgigen Dienstag kündigt der Wetterbericht neben recht frischen 11 Grad recht starken Wind sowie leichte Regenschauer vorher. Auf für Donnerstag sind derzeit ähnliche Bedingungen vorhergesagt. Aus diesem Grund fällt das Training zu den regulären Terminen diese Woche leider aus. Wir denken derzeit jedoch darüber nach, möglicherweise am Freitag zur selben Uhrzeit ein Training anzubieten, falls sich die Bedingungen hier noch etwas bessern.

Beste Grüße

Das Trainerteam

Ab dem 27. April wieder (eingeschränktes) Kindertraining im Freien – ausschließlich mit Voranmeldung

Liebe Judoka, liebe Eltern,

wir können unter bestimmten Bedingungen wieder ein Training zunächst nur für Kinder unter 14 anbieten.

Vielleicht habt Ihr und haben Sie mitbekommen, dass sich die Regeln wieder geändert haben. Für unseren Verein bedeuten die neuen Regeln, dass wir aktuell mindestens ein erstes Angebot für Kinder im Freien anbieten dürfen. Wir haben im Vorstand ausführlich darüber diskutiert, ob wir das trotz der hohen Inzidenz in Stuttgart machen wollen und verantworten können. Am Ende haben wir uns einheitlich dazu entschlossen. Dafür gibt es insbesondere folgende Gründe:

  1. Wir wollen den Kindern ein Stück Normalität zurückgeben.
  2. Bei unserem Sportangebot sollte bei Einhaltung der beiliegenden Hygieneregeln eigentlich kein Übertragungsrisiko bestehen. (Allerdings wollen wir nicht verschweigen, dass es ein gewisses Risiko auf dem Weg gibt – etwa in den öffentlichen Verkehrsmittel.)
  3. Sport tut dem Körper und der Seele gut. Und das ist gerade in diesen Zeiten für Kinder besonders wichtig.

Solange die 7-Tage-Inzidenz in Stuttgart noch über 100 liegt, müssen wir vor allem die folgenden Regeln einhalten:

  • Der Sport ist nur kontaktlos, im Freien, mit Abstand, in Gruppen mit höchstens fünf Kindern und nur für Kinder, die ihren 14. Geburtstag noch nicht erreicht haben, zulässig.
  • Wir brauchen für jede Gruppe eine*n Übungsleiter*in mit einem aktuellen negativen Schnelltest.
  • Das Hygienekonzept ist unbedingt einzuhalten.

Da wir entsprechend viele Übungsleiter*innen zur Verfügung stellen müssen, können wir das Angebot nur für eine begrenzte Zahl von Kindern und nur mit rechtzeitiger Voranmeldung auf unserer Homepage unter dem folgenden Link zulassen.

Anmeldung Outdoor-Training (Kinder und Jugend) – JV randori Stuttgart e.V. (randori-stuttgart.de)

Die Anmeldung erfolgt dort über den Sign up » Link. Wir stellen die Anmeldemöglichkeiten jeweils zwei Tage vorher auf die Homepage. Dann wissen wir erstens, wie das Wetter wird, und zweitens, wie viele Übungsleiter*innen wir an diesem Tag haben. Die Anmeldung sollte bis 15 Uhr am Trainingstag abgeschlossen sein. Für morgen (Dienstag) können wir bei der Uhrzeit etwas großzügiger sein. Wenn die derzeitige Höchstzahl von 10 Kinder für morgen überschritten ist, bemühen wir uns um einen weiteren Trainer. Schaut bzw. schauen Sie dann ggf. später noch einmal nach. Für den kommenden Donnerstag ist bisher Regen angesagt …

Das Training findet nur bei gutem Wetter dienstags und donnerstags von 18:00 bis 19:00 Uhr auf dem Sportgelände vor unserer Halle statt. Es besteht aus altersgemäßem Fitnesstraining inklusive judospezifischer Übungen ohne Partner. Mitzubringen sind

  • Sportbekleidung (am besten bereits angezogen)
  • Judojacke und Judogürtel
  • Isomatte oder großes Handtuch als Unterlage für Übungen auf dem Boden
  • medizinische Gesichtsmaske
  • Trinkflasche
  • warme Kleidung für den Nachhauseweg

Aus dem Hygienekonzept möchten wir folgende Punkte hervorheben:

  • keine Teilnahme bei Krankheit bzw. Krankheitsverdacht und Kontakt zu einer positiv getesteten Person in den letzten 14 Tagen
  • Auf dem Schulgelände ist vor und nach dem Sport eine medizinische Maske zu tragen
  • Nur die Sportler*innen betreten das Schulgelände. Angehörigen können zum Ende des Trainings zum Beispiel am Zebrastreifen warten.
  • Die Umkleiden können nicht benutzt werden, die Toiletten nur im Ausnahmefall.
  • Immer Abstand halten, auch auf dem Weg zum und vom Training.
  • Mit der Anmeldung zum Training wird das Hygienekonzept einschließlich der vorübergehenden Speicherung der Teilnehmerdaten akzeptiert. Liebe Eltern, besprechen Sie es bitte mit Ihren Kindern. Wir werden die wesentlichen Punkte aber bei jedem Training wiederholen.

Wir freuen uns auf Euch und hoffen, dass die Zahlen endlich heruntergehen und wir dann auch die anderen Judoka wiedersehen.

Beste Grüße
Euer/Ihr

Roland Klose
1. Vorsitzender