Aktualisiertes Hygienekonzept – Corona-Alarmstufe II

Liebe Judoka, liebe Eltern,

auch nach den Bund-Länder-Beschlüssen der letzten Woche sowie der neuen Corona-Verordnung der Landesregierung dürfen wir unseren Sport weiter ausüben und wir wollen dies auch tun. Natürlich betreiben wir unseren Sport so sicher, wie es uns möglich ist, aber eben auch nicht sicherer als etwa der Präsenzunterricht in den Schulen. Man ist in der Politik übereingekommen, die Angebote für Kinder so lange wie möglich offenzuhalten, jedenfalls länger als die Bars und Diskotheken, und bei den Erwachsenen nur die nicht Immunisierten von Angeboten wie dem Sport auszuschließen. Da wollen wir mal nicht widersprechen.

Ein paar neue Regeln haben wir dennoch zu beachten:

  • Bei den Erwachsenen (Sportler*innen und Zuschauer*innen) müssen wir jetzt mit einer Prüf-App die digitalen Impfnachweise genauer prüfen und den dort eingetragenen Namen mit einem Ausweisdokument vergleichen.
  • Bei den Schülerinnen und Schülern sind nur noch die unter 18-Jährigen zu Sportangeboten als Getestete zugelassen. Volljährige Schülerinnen und Schüler müssen nun auch immunisiert sein und einen entsprechenden Nachweis erbringen.

Dann haben wir als Verein noch die Bitte, die (Selbst-) Testung noch ernster zu nehmen als bisher. Wir verlangen keine Zertifikate und wollen auch keine kürzeren Fristen als bisher einführen (nicht immunisierte Schüler*innen 48 Stunden, immunisierte Erwachsene 72 Stunden). Aber es ist durchaus nützlich, dass wir insbesondere bei vielen Kontakten direkt vor dem Aufbruch zum Training noch einmal einen Test durchführen. Wir schützen damit die anderen Teilnehmenden am Training sowie ihre Angehörigen und dies entspricht dann auch unseren Judo-Werten.

Die Änderungen haben wir in das beiliegende neue Hygienekonzept eingefügt und bitten darum, es zu beachten.

Beste Grüße
Ihr/Euer

Roland Klose
1. Vorsitzender

Endlich auch einmal wieder eine Gürtelprüfung

Lange lange ist die letzte Gürtelprüfung her, und viele Kinder brauchten wirklich dringend einen neuen Gürtel. So wurde von den Trainern kurzerhand beschlossen, die sowieso für die Erwachsenen Judoka angesetzte Gürtelprüfung spontan auf die Kinder zu erweitern. So wurden diese etwas überrumpelt, aber am Ende durften sich Leonie, Jonathan, Natalia, Ilias und Vincenzo am Ende des Tages über ihren neuen gelben Gürtel freuen.

Im Anschluss durften dann auch bei den Erwachsenen nach ansprechenden Leistungen neue Gürtel in Empfang genommen werden. Carolin, Julia und Patrick erhalten den gelben Gürtel, Timo den orangenen, Stanislaw den orange-grünen und Christoph den blauen Gürtel.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen!

 

Glücklich mit neuen Gürteln: Christoph, Timo, Carolin, Julia, Patrick und Stanislaw mit Prüferin Sarah // Bild © JV randori Stuttgart

Zu den weiteren Bildern

Keine freien Plätze mehr für weitere Teilnehmer am Donnerstags-Anfängerkurs!

Liebe Interessenten, liebe Eltern,

die Nachfrage nach Judotraining für Kinder nach den Lockdowns ist überwältigend. Dieser Ansturm hat leider auch etwas weniger erfreuliche Konsequenzen: aufgrund des begrenzten Platzes und der verfügbaren Trainer ist es uns leider nicht mehr möglich, weitere Teilnehmer für den Donnerstagskurs aufzunehmen. Dies betrifft ausschließlich den Donnerstagskurs, nicht den Dienstagskurs!

Wir bitten um Verständnis dafür.