Neuer Anfängerkurs ab Anfang November 2018

+++ UPDATE +++

Der neue Anfängerkurs hat heute zum ersten mal stattgefunden und erfreut sich regem Zulauf. Für interessierte Nachzügler ist in den nächsten zwei, drei Wochen der Einstieg noch problemlos möglich.

 

—————

Aus organisatorischen Gründen kann unser nächster Anfängerkurs im kommenden Schuljahr leider nicht wie gewohnt nach den Sommerferien beginnen. Diesen Herbst beginnt der nächste Anfängerkurs daher direkt nach den Herbstferien, er wird jeden Dienstag um 18:00 in der Sporthalle der Waldorfschule an der Uhlandshöhe statt finden.

Die Ausschreibung zum Kurs kann hier [pdf] heruntergeladen werden.

Ankündigung: Weihnachtsmarktbesuch 2018

+++ UPDATE +++

Der Termin für den Weihnachtsmarktbesuch wurde jetzt auf den 15. Dezember festgelegt, wir werden wie angekündigt nach Colmar fahren. Freiwillige Fahrer bitte bei Roland melden 🙂

 

 

 

Liebe Mitglieder und Trainingsteilnehmer,

in mittlerweile guter Tradition soll es auch 2018 wieder einen Weihnachtsmarktbesuch geben. Die Diskussionen über Termin und Zielstadt laufen, derzeit am aussichtsreichsten ist der Weihnachtsarkt in Colmar. Als Termin wurden Samstag oder Sonntag, die 15. oder 16. Dezember vorgeschlagen. Unser langjähriger Freund Sebastien würde uns wie beim letzten Besuch wieder eine Führung durch seine Heimatstadt geben.

Wer Interesse hat oder Gegenvorschläge einbringen möchte darf sich gerne im Training oder per Mail bei Roland melden.

Bilder vom Weihnachtsmarktbesuch in Colmar (2015)

Offene Vereinsmeisterschaft 2018 in Leonberg

Wie bereits im letzten Jahr war randori Stuttgart auch 2018 zur offenen Vereinsmeisterschaft der SV Leonberg/Eltingen eingeladen, und sieben junge Kämpferinnen und Kämpfer haben diese dankend angenommen.

Gegen zwei ältere und teilweise auch deutlich schwerere Gegnerinnen mussten Luisa und Natalia antreten. Beide zogen gegen die Kämpferinnen von Leonberg zwei mal den kürzeren und mussten so den dritten Platz in der Gruppe – sehr zu ihrem Unwillen – untereinander auskämpfen. Nachdem beide eine Weile lang vergeblich versuchten mit Fußtechniken zum Erfolg zu kommen konnte Luisa sich überraschend eindrehen und mit O-Goshi das Duell für sich entscheiden.

Nach einem Sieg und einer Niederlage in der Gruppenphase konnte Leo sich für das Halbfinale qualifizieren. Dort unterlag er leider und beendete das Turnier damit als Dritter. Eine Gewichtsklasse höher konnte Sam sich nach vier unangefochtenen Siegen die Goldmedaille sichern.

Wiederum eine Gewichtsklasse höher waren Stanislaw und Paul angetreten. Auch für sie begann der Tag mit einem vereinsinternen Duell. Nachdem Paul Stanislaw kurz im Haltegriff halten konnte, konnte Stanislaw sich jedoch befreien bevor eine Wertung gegen ihn erzielt werden konnte. Später drehte er den Kampf mit einem schönen Seoi-Nage zu seinen Gunsten. Gegen die weiteren Gruppengegner konnte Stanislaw später nochmal eine Begegnung mit einem Ippon für O-Soto-Gari – eine Technik, welche er im Training noch gar nicht behandelt hatte – gewinnen, während Paul leider leer ausging. Somit standen für Stanislaw ein dritter und für Paul ein fünfter Platz zu Buche.

Nur einen Gegner hatte Moritz in seiner Gewichtsklasse, daher wurde diese im Modus Best-of-three ausgetragen. Moritz konnte die ersten beiden Kämpfe gewinnen, so entfiel der dritte und es winkte eine zweite Goldmedaille für unsere Kämpferinnen und Kämpfer.

Zu den Bildern des Wettkampfs