Offene Vereinsmeisterschaft in Leonberg (Kinder & Jugend)

Die Judogemeinschaft Leonberg/Eltingen richtete am 11. November 2017 eine offene Vereinsmeisterschaft aus, zu der auch unsere Jugend herzlichst eingeladen wurde.

Am Start waren Nic und Sam, Elia, Stanislaw, Julie und Lena. Sam, Elia und Stanislaw mussten leider gemeinsam in einer Gewichtsklasse mit nur zwei weiteren Teilnehmern antreten und konnten so nur entsprechend wenig gegen neue, unbekannte Gegner antreten. Dafür gelang es ihnen mit hervorragenden Kämpfen die Plätze eins bis drei zu belegen.
Nic hatte leider etwas Lospech und musste gegen zwei erfahrenere und auch schwerere Gegner antreten und war trotz guter Ansätze letztenendes nicht in der Lage, körperlich mitzuhalten. Somit musste er sich mit einem fünften Platz zufrieden geben.
Gewohnt starke Leistungen gab es auch von Julie zu bestaunen. Mit nur einer Niederlage in der Gruppenphase konnte sie sich überzeugend für das Halbfinale und später auch das Finale qualifizieren, wo sie dann erneut ihrer zwei Jahre  älteren Bezwingerin aus der Vorrunde den Vortritt gewähren musste.
Nahtlos an ihre Leistung aus ihrem bisher einzigen Wettkampf im Frühling knüpfte auch Lena an. Mit Siegen auch gegen körperlich überlegene Gegner konnte auch sie sich den zweiten Platz sichern.

Bilder vom Wettkampf können hier betrachtet werden.

(cyril)

Kreismeisterschaft 2017 – „Jugend trainiert für Olympia“

Bei der Kreismeisterschaft 2017 zu „Jugend trainiert für Olympia“ war randori Stuttgart mit zwei Teilnehmern vertreten: Stanislaw Osowski und Julie Fischer.

In der Altersklasse WK V und der Gewichtsklasse bis 24 Kilogramm ging Julie Fischer an den Start. Ihre beiden Gegnerinnen Daphne und Ela vom TV Cannstatt kannte sie bereits von zwei gemeinsamen Judosafaris und so war die Stimmung bei den dreien großartig. Nach zwei ausgeglichenen Kämpfen, bei denen jeweils eine überzeugende Aktion von Julie die Ausschlag gab, standen zwei Siege durch Ippon zugute und damit der erste Platz.

Mit Erfahrung musste sich hingegen Stanislaw zufrieden geben, der seine drei Vorrundenkämpfe leider alle verlor. Strittig waren dabei vor allem einige Kampfrichterentscheidungen im ersten und dritten Kampf, die leider jeweils zu seinen Ungunsten ausfielen und die Kämpfe entschieden.

(Cyril)